Zurück

Messe Essen erhält Wasserzeichen für wertvollen Umgang mit Regenwasser

Für ihren beispielhaften Umgang mit Regenwasser wurde die Messe Essen heute mit dem Wasserzeichen geehrt. Die von der Emschergenossenschaft verliehene Auszeichnung würdigt das ökologische Engagement für intakten Wasserkreislauf und ist Gütesiegel für naturnahe Regenwasser-Bewirtschaftungsmaßnahmen.


Die Messe Essen betreibt aktiven Gewässerschutz, indem sie das Regenwasser, das sich auf den Dächern der Hallen und auf dem Messegelände sammelt, nicht in die Kanalisation leitet, sondern über ein eigenes Kanalsystem direkt dem Margarethensee zuführt. So gelangt sauberes Wasser in den natürlichen Wasserkreislauf, während gleichzeitig das Kanalsystem und die Kläranlagen entlastet werden.


Dr. Emanuel Grün, Technischer Vorstand der Emschergenossenschaft übergab das Wasserzeichen an Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen.


Das Thema Gewässer- und der damit verbundene Hochwasserschutz spiegelt sich auch im Veranstaltungsportfolio der Messe Essen wider. Mit der acqua alta findet alle zwei Jahre eine Fachmesse mit begleitendem Kongress für Hochwasserschutz, Klimafolgen und Katastrophenmanagement in Essen statt.

Zurück