Zurück

Messe-Neustart unter strengen Spielregeln

Auf dieses Signal hat die Messe Essen lange gewartet. Jetzt steht fest: Die Durchführung von Messen und Kongressen in NRW ist bei einer begrenzten Teilnehmerzahl und unter Einhaltung strikter Infektionsschutzauflagen wieder möglich. Damit hat die deutsche Top Ten Messegesellschaft eine erste Perspektive, sukzessive in den Geschäftsalltag zurückzukehren. Dennoch gilt: Die zu erfüllenden Standards stellen alle Beteiligten bei ihrer Messeorganisation vor große Herausforderungen. Die für den 4. bis 6. Juli 2020 terminierte Fachmesse European Bridal Week ist die erste Veranstaltung in der Messe Essen, die nun unter den neuen Spielregeln vorbereitet wird.

„Die Entscheidung der Landesregierung, Messen & Kongresse wieder stattfinden zu lassen, ist ein erster Schritt zurück in ein erfolgreiches Messegeschäft“, kommentiert Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen. „Gleichwohl sind die Auflagen anspruchsvoll, kostenintensiv und erfordern viel Flexibilität – insbesondere aufgrund der maximal zulässigen Teilnehmerzahl und der damit verbundenen Änderungen der Hallenaufplanung und des Ticketings.“

Zur vollständigen Pressemitteilung

Zurück