Zurück

Wunderbare Aussichten in der Messe Essen

Innenperspektive des neuen Foyers Ost
Innenperspektive des neuen Foyers Ost

Viel Raum zur Begegnung! Besucher der Messe Essen und Passanten der Norbertstraße werden am Eingang Ost bereits von der Außenfassade des neuen Glasfoyers begrüßt – nun läuft auch der Innenausbau auf vollen Touren. Ein erster Blick in das Innenleben des Foyers offenbart, was Besucher, Aussteller und Mitarbeiter der Messe Essen ab November 2017 erwartet. Der Umbau befindet sich sowohl zeitlich als auch finanziell im Plan und wird im Spätherbst als eines der Ziele des ersten Bauabschnitts feierlich eröffnet.

Viele Besonderheiten machen das neue Glasfoyer im Ruhrgebiet einzigartig: Rahmenlose, mit der Fußkante fließend abschließende Fensterelemente garantieren den maximalen Lichteinfall – und unterstreichen damit das übergeordnete Konzept einer offenen Kommunikationsfläche. Besucher können in entspannter Atmosphäre am Coffee-Point ein Getränk genießen und das transparent gestaltete Foyer zum Networking nutzen. Messetage starten zukünftig in einem Wohlfühlraum, der zum Verweilen und Durchatmen einlädt. Die sichtbaren, an das Foyer angrenzenden Büroräume unterstreichen das Prinzip der „kurzen Wege“ und signalisieren Besuchern und Ausstellern eine hohe Servicebereitschaft. Gleichzeitig haben Mitarbeiter der Messe Essen die Möglichkeit, an dem vitalen Messetrubel teilzuhaben – konzentriertes Arbeiten wird dabei durch eine lärmabsorbierende Verglasung sichergestellt. Mit diesem umfassenden Konzept bietet das neue Glasfoyer für alle Teilnehmer und Teilhaber der Messewirtschaft direkt erlebbare Vorteile.

Mit einem Auge für Details

Bodenmarkierungen (Bild oben links) kennzeichnen derzeit die Möglichkeiten für spätere Kassen- und Servicepoints, die je nach Bedarf flexibel auf- und abgebaut werden können. Ein weiterer Vorteil, der sich aus der neuen Architektur ergibt: Bereits jetzt ragt das Dach des Glasfoyers über den Ausgang der Haltestelle Messe Ost/Gruga-Halle – Wind und Wetter werden dem Besucher auf dem Weg in die Messehallen zukünftig nichts mehr anhaben können.

Begeben Sie sich doch auf eine virtuelle Tour durch die Hallen der Neuen Messe Essen.

Zurück